Warum ist Stillen gut?

Die Vorteile

Wusstest du, dass das Stillen positive Effekte auf die Gesundheit deines Babys hat, körperlich und psychisch? Nicht nur das, die Natur beschenkt auch jede stillende Mutter. Erfahre zusätzlich, wie die Mutter-Kind-Beziehung gestärkt wird und welche Vorteile das Stillen gegenüber dem Fläschchen hat.

In aller Munde hört man „Stillen nach Bedarf“, aber wenn man sich bei jungen Müttern umhört, dann macht das fast keine. Die meisten Mütter stillen ihr Baby höchstens 3 Monate, oft sogar noch kürzer. Das Baby wird schnell zugefüttert und die meisten Mütter denken, es ist einfacher dem Baby das Fläschchen zu geben, als an der Brust zu stillen. Viele Mütter wollen schnell ihre Freiheit wieder haben, andere Mütter geben schnell auf, andere getrauen sich keine Hilfe bei einer Stillberatung zu holen, anderen Müttern ist es peinlich ihr Baby in der Öffentlichkeit zu stillen, Gründe gibt es viele.

Am Ende stillen die wenigsten Mütter mindestens 1 Jahr. Das ist sehr schade für das Baby. Besonders da eine Studie festgestellt hat, dass anscheinend 99 Prozent aller Mütter stillen könnten. Allein die gesundheitlichen Aspekte beim Stillen sind sehr wichtig und man sollte  die Mutter-Kind-Beziehung nicht unterschätzen. Dazu gibt es in der Zwischenzeit auch schon einige Studien die das belegen. Sogar die WHO (Weltgesundheitsorganisation) empfiehlt eine Stilldauer von 2 Jahren. Mehr über eine lange Stillbeziehung in diesem Artikel.

Es wäre schön, wenn jede Mutter versucht ihr Baby zu stillen und wenn es Probleme gibt, sich die Mühe macht eine Stillberatung zu suchen. Wir Mütter sollten unseren Babys das Bestmöglichste mit auf den Weg geben. Wenn man durchhält, dann ist die Belohnung für Mutter und Baby groß. Wir wissen heute, wie gut die Muttermilch für unsere Babys ist.

Gesundheitliche Vorteile, die für eine lange Stillzeit sprechen

 

  • gesündere Darmflora, als nicht gestillte Kinder. Das bedeutet, das Immunsystem ist stärker
  • weniger Allergien
  • weniger Autoimmunerkrankungen
  • weniger Übergewicht
  • Abwehrstoffe gegen Krankheitserreger
  • Risiko für Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen sinkt
  • alle wichtige Nährstoffe sind in der Muttermilch vorhanden
  • das Gehirn entwickelt sich besser. Studien haben belegt, dass Kinder die lange voll gestillt wurden, einen höheren IQ haben als Flaschenkinder
  • gestillte Kinder sind weniger Verhaltensgestört

Stillen für die Mutter-Kind-Beziehung

  • Beim stillen erfährt das Baby Zärtlichkeit, Nähe, Wärme und Liebe. Durch das Stillen wird die enge Vertrautheit zwischen Mutter und Baby gefördert und die Bindung gestärkt.
  • In neuen und ungewohnten Umgebungen, wollen Babys meistens gestillt werden, um Sicherheit und Geborgenheit zu bekommen. Dadurch entspannen sie sich besser und wissen, Mama ist für mich da und beruhigt mich schnell wieder.

Das Stillen war für mich, in der ersten Zeit noch etwas anstrengend, da es nicht so funktioniert hat wie ich es mir vorgestellt hatte. Aber nach dem wir uns eingespielt hatten, ist das Stillen zu etwas sehr Schönem und Besonderem geworden. Eine Zeit in der man sein Kind sehr eng an sich schmiegt, die Nähe und Innigkeit einfach genießt.

Als meine Tochter etwas größer und selbstständiger wurde, war es schön sie für einige Minuten in Ruhe in den Armen zu halten, sie zu stillen und gleichzeitig zusammen zu kuscheln, knuddeln und lachen. Das macht die Beziehung zu etwas Einzigartigem und die Bindung ist dadurch sehr stark. Die Stillzeit mit ihr, genieße ich sehr. Wir Mütter müssen uns bewusst machen, dass das Stillen nicht nur die Ernährung und die leckere Milch für unser Baby ist, sondern es geht auch um die Bindung und die Geborgenheit.

Warum ist Stillen gut? Die Vorteile

Gesundheitliche Vorteile für die Mutter

  • durch das Stillen nimmt die Mutter viel schneller ab. Da man beim Stillen viel Energie verbraucht
  • das Risiko für Brust- und Eierstockkrebs wird gesenkt
  • das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Übergewicht und Diabetes II wird gesenkt
  • Das Hormon Oxytocin wird während dem Stillen ausgeschüttet. Es bewirkt, dass die Gebärmutter sich schneller zurückbildet, reduziert Stress dadurch kann die Beziehung zwischen Mutter und Kind besser gedeihen, stoppt Blutungen, zusätzlich schützt das Hormon vor Eisenmangel und Blutarmut.

Weitere Vorteile für die Mutter

  • das Stillen ist immer und fast überall Möglich. Man muss für sein Baby nicht erst ein Fläschchen machen und nicht immer daran denken, wenn man unterwegs ist. Die Brust ist immer dabei und die Milch ist gleich richtig temperiert.
  • Die Muttermilch ist kostenlos
  • Das Zubehör muss man nicht kaufen und auch nicht immer daran denken. Zusätzlich muss man nicht soviel waschen und auskochen. Die Muttermilch ist steril und die Brust kann die Mutter, regelmäßig kurz mit Wasser abwaschen.
  • Es ist auch in der Nacht viel bequemer, man muss nicht aufstehen und ein Fläschchen für sein Baby machen. Ich lege meine Tochter in der Nacht kurz an und schlafe gleich weiter. Dadurch bin ich weniger gestresst und müde.
  • Wenn das Baby unruhig ist, sich verletzt hat, krank ist oder Hilfe beim Einschlafen braucht, dann gibt es nichts besseres als die Brust. An der Brust wird das Kind ruhig, kommt nach einem aufregenden Tag wieder schnell runter und kann einfach Nähe, Geborgenheit und Zärtlichkeit tanken. Kinder schlafen auch schnell an der Brust ein. Ich habe kein Problem, meine Tochter an der Brust nuckeln zu lassen, ist ihr geholfen, dann ist auch mir geholfen 😉
  • das Kind hat weniger Probleme mit dem Einschlafen und in der Nacht mit dem Wieder-Einschlafen.

Fazit

Wir leben in einer Zeit, in der sehr viel Geld für Forschungen und Studien gezahlt werden, rund um das Thema Baby. Wir wissen heute, wie wichtig die Bindung zwischen Mutter und Kind ist, welche positive Wirkung das Stillen auf die Gesundheit & Beziehung von Mutter und Baby hat, wie notwendig der enge Körperkontakt zu Mutter und Vater ist, welche Bedeutung es hat, schnell auf das schreien vom Baby zu reagieren.

Das es auch wichtig ist, dass die Mutter das Baby in der Nacht bei sich hat. Das ist nicht nur bedeutend für die Bindung, sondern erleichtert auch das Stillen in der Nacht. Mutter und Baby sind so gut auf einander eingespielt.

Wir Mütter sollten das Wissen nutzen, um unsere Babys gesund aufzuziehen. Beide profitieren davon.

DIESE ARTIKEL KÖNNTEN DICH AUCH INTERESSIEREN: