Welche Bio Lebensmittel sollten auf jedem Speiseplan stehen?

Wusstest du, dass Pestiziden Auswirkungen auf das Immunsystem haben? Erfahre die Auswirkungen und wie du das Immunsystem deines Kindes stärken kannst. Des Weiteren erfahre welches Obst & Gemüse in Bio-Qualität sein sollte. Damit du dich richtige Wahl treffen kannst.

Bio Lebensmittel

Die meisten Eltern machen sich in den ersten Lebensjahren ihrer Kinder, viele Gedanken um die richtige Ernährung. Mit welchem Lebensmittel wird gestartet? Welche Lebensmittel sind Allergiefördernd? Welche Lebensmittel sollen im ersten und zweiten Lebensjahr gemieden werden? Es kommen tausend Fragen auf und wir Eltern wollen alles richtig machen.

Eine weitere wichtige Frage ist, welche Qualität sollen die Lebensmittel haben? Soll unser Kind von Anfang an mit Pestiziden und anderen schädlichen Stoffen konfrontiert werden? Oder schützen wir unser Kind soweit es uns Eltern möglich ist?

Das Beste ist natürlich, wenn wir unserem Kind von Anfang an nur das Beste zukommen lassen. Wenn wir den kleinen Körper nicht gleich mit allen Giften unserer Umwelt belasten. Das Immunsystem hat sowieso in den ersten Jahren viel mit den unterschiedlichsten Erregern zu kämpfen. Wenn das Kind aber von Anfang an mit den falschen Lebensmitteln belastet wird, dann ist das Kind viel öfter krank.

Die Gesundheit

Wir wissen heute, dass die Darmflora für die Gesundheit zuständig ist. Ist die Darmflora gestört durch die falschen Lebensmittel, schlechte Qualität der Lebensmittel, Antibiotika und andere Medikamente, dann wird unser Kind regelmäßig krank sein. Es gibt immer mehr Kinder die über Wochen und Monate Schnupfen haben, dauernd haben die eine Rotznase – das ist nicht normal! Kinder die eine gesunde Darmflora, also auch gleich ein gutes Immunsystem haben, werden mit den Schnupfen schnell fertig und quälen sich nicht über eine längere Zeit damit rum. Auch haben einige Kleinkinder das Problem, dass die über den ganzen Winter regelmäßig krank werden, von einer normalen Erkältung bis hin zu Bronchitis, Magen-Darm-Grippe usw.

Natürlich spielt für ein gesundes Immunsystem mehr als nur die Ernährung eine Rolle. Wichtig ist auch viel frische Luft, Bewegung, Ruhephasen, reines sauberes Wasser, eine gute Bindung zur Bezugsperson… Aber die Ernährung und die Qualität der Ernährung, spielen anscheinend die größte Rolle. Es wird auch eine Entwicklungsverzögerung bei Kindern, in Verbindung mit dem Verzehr von belastetem Lebensmittel gebracht. Wir sollten die Ernährung und auch die Qualität unserer Ernährung ernst nehmen, damit unsere Kinder einen guten Start ins Leben haben.

Am besten werden alle Lebensmittel in Bio Qualität gekauft, Vorteilshaft von Demeter, Bioland oder Naturliebe – diese Biomarken sind strenger als das staatliche Bio Siegel. Hier bekommt man wirklich Bio Lebensmittel. Wer sich das aber nicht leisten kann, der sollte wenigstens die Lebensmittel die am stärksten belastet sind, in Bio Qualität kaufen.

Hier sind zwei Tabellen, eine für das Gemüse & Obst das in Bio-Qualität sein sollte und eine Tabelle mit dem Obst & Gemüse, dass am wenigsten mit Pestiziden und Schadstoffen belastet ist.

Das muss Bio sein

Gemüse

Obst

Paprika

Äpfel

Tomaten

Trauben

Karotten

Pfirsiche

Gurken (besonders aus dem Ausland)

Nektarinen

Salate

Aprikosen

Zucchini (besonders belastet aus Spanien und Türkei)

Melonen

Kräuter

Erdbeeren, besonders aus dem Ausland

Sellerie

Kirschen

Grüne Bohnen

Birnen

Dieses Gemüse und Obst ist am wenigsten belastet

Gemüse

Obst

Spargel

Avocado

Fenchel

Kiwi

Kartoffeln aus Deutschland

Heidelbeeren aus Deutschland

Zwiebel

Pflaumen aus Deutschland und Spanien

Rote Bete

Sharon

Brokkoli

 

Kohlrabi

 

Blumenkohl

 

Radischen

 

Wie man schon an den Tabellen erkennen kann, wird das Gemüse nicht so stark gespritzt wie das Obst. Deshalb müssen wir Eltern besonders das Obst in Bio-Qualität kaufen, damit unsere Kinder die Mineralien und Vitamine aufnehmen können ohne Nebenwirkungen.

Ein weiterer wichtiger Punkt bei biologisch angebauten Gemüse und Obst ist, dass das Gemüse und Obst mehr Vitamine und Mineralien enthält. Da die Böden nicht so ausgelaugt und überspritzt sind wie im konventionellen Anbau. Das sollte ein Mitgrund sein, warum wir Eltern für unsere Kinder das Gemüse und Obst in Bio-Qualität kaufen sollten. Umso mehr Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und Enzyme unsere Kinder zu sich nehmen, umso gesünder sind sie.

Fazit

Eltern die ihren Kindern das Obst und Gemüse aus dem biologischen Anbau ermöglichen können, die sollten das für die Gesundheit ihrer Kinder tun. Wer sich das finanziell nicht leisten kann, der sollte versuchen die am meisten belasteten Gemüse- und Obstsorten in Bio-Qualität zu kaufen. Wer saisonal einkauft, kann viel Geld sparen.

DIESE ARTIKEL KÖNNTEN DICH AUCH INTERESSIEREN: